Zentralbank

Auch Notenbank
engl. Central bank

Die Zentralbank eines jeweiligen Landes oder Währungsraumes ist zuständig für die Währungs- und Geldpolitik. Sie ist zuständig für die Stabilität des Geldes, versucht Inflation bzw. Deflation zu kontrollieren und in ihrer Möglichkeit ein angemessenes Wirtschaftswachstum herstellen. Sie refinanziert Geschäftsbanken sowie (je nach Land) den Staat und gibt außerdem Banknoten in Umlauf. Das oberste Ziel einer Zentralbank ist jedoch die Geldwertstabilität langfristig zu garantieren. Dafür wird von den meisten Zentralbanken eine jährliche Inflationsrate von ca. 2 Prozent angestrebt, um das Ziel der Preisstabilität zu erreichen. Dies tut sie in erster Linie über die Geldmenge sowie über den jeweiligen Leitzins des Währungsraumes, welche als Werkzeuge der Zentralbank gelten und von ihr jederzeit gesteuert werden können. Weitere Aufgaben der Zentralbank eines Landes / eines Währungsraumes sind die Bankenaufsicht (die Kontrolle der Geschäftsbanken), den internationalen Zahlungsverkehr und die Durchführung von Devisengeschäften zu gestalten sowie Währungsreserven zu verwalten.