Top-Down-Ansatz

Der Top-Down-Ansatz ist ein Prozess der Aktienanalyse und analysiert zunächst den Gesamtmarkt und einzelne Branchen, um daraus hinterher mögliche Perspektiven für einzelne Aktien ziehen zu können. Der Top-Down-Ansatz beginnt also mit der Globalanalyse, geht dann über zur Branchenanalyse und schließt mit der Unternehmensanalyse. Der Top-Down-Ansatz ist der Fundamentalanalyse zugehörig, bei dem zuerst die übergeordnete, gesamtwirtschaftliche Situation betrachtet wird und anschließend eine Ebene tiefer einzelne Aktien analysiert werden. Der Top-Down-Ansatz geht von der Annahme aus, dass einzelne attraktive Aktien nur dann für den Investor interessant werden, wenn sich auch die gesamtwirtschaftliche Situation bzw. die jeweilige Branche positiv entwickelt.