Sachanlagen

engl. Property, Plant & Equipment oder Tangible Assets

Sachanlagen gehören zu dem Anlagevermögen eines Unternehmens und werden in der Bilanz dem Aktiva zugeordnet. Zu den Sachanlagen gehören materielle und greifbare Gegenstände wie Maschinen, Produktionsanlagen, Fabriken, Betriebsausstattungen, Grundstücke und Immobilien. Diese materiellen Vermögenswerte sind betriebsnotwendig, das tägliche Geschäft kann somit ohne diese nicht aufrechterhalten werden. Der Gegenpart zu den Sachanlagen sind immaterielle Güter wie zum Beispiel Lizenzen, Patente oder Markennamen. Sachanlagen bilden zusammen mit den immateriellen Vermögensgegenständen und den Finanzanlagen das Anlagevermögen eines Unternehmens.