Emissionskonsortium

engl. Underwriting Group

Das Emissionskonsortium besteht aus mehreren Kreditinstituten, welche sich zusammenschließen, um die Emission von Wertpapieren gemeinsam durchzuführen und diese schließlich am Markt zu verkaufen. Diese Emission wird dann auch Fremdemission genannt, da der Emittent die neu Wertpapiere nicht selber durchführt, sondern sie von Kreditinstituten, welche darauf spezialisiert sind, durchführen lässt. Oftmals ist ein Kreditinstitut der Konsortialführer, legt dabei die Ausgabekonditionen fest und hat allgemein die Kontrolle während der Emission. Können jedoch nicht alle Wertpapiere am Markt untergebracht werden, so übernehmen die einzelnen Kreditinstitute zunächst die restlichen Wertpapiere, um sie dann später bei besseren Marktbedienungen nochmals am Markt zu platzieren.