Dividend Capture Strategy

Bei der Dividend Capture Strategy wird die entsprechende Aktie kurz vor der Hauptversammlung gekauft, um dadurch dividendenberechtigt zu sein. Der Käufer hat jedoch kein Interesse daran, die Aktie lange zu halten. Am Tag nach der Hauptversammlung wird die Aktie Ex Dividende gehandelt, also mit einem Abschlag im Kurs in Höhe der Dividende. Am Ex Dividende Tag wird in Deutschland ebenfalls die Dividende ausgeschüttet. Sobald die Aktie nun Ex Dividende gehandelt wird und der Käufer die Dividende erhalten hat, versucht er nun die Aktie unter Einberechnung der Dividende mit einem Gewinn wieder zu verkaufen. Das Ziel der Dividend Capture Strategy ist es, unter Berücksichtigung der erhaltenen Dividende einen möglichst schnellen Gewinn zu erzielen, denn gelegentlich erholt sich der Kurs der Aktie kurz nach dem Dividendenabschlag bereits wieder. Allerdings muss der bei der Dividend Capture Strategy auch die Transaktionskosten als auch mögliche Quellensteuer berücksichtigt werden, die gezahlt werden müssen, falls es sich um eine ausländische Aktie handelt. Für ausländische Aktien gelten jedoch auch andere Dividendentermine, allgemein wird die Strategie auch dem Daytrading zugeordnet.