DAX

Deutsche Aktienindex (DAX)

Der DAX, eingeführt im Jahre 30.12.1987, ist ein Aktienindex, in dem die 30 größten und wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften gelistet sind. Im Gegensatz zum Dow Jones ist der DAX ein Performanceindex, Dividendenausschüttungen verändern den Index also nicht. Wie sehr ein Unternehmen im DAX gewichtet ist, hängt von dessen Marktkapitalisierung des Streubesitzes ab. Denn bei der Berechnung und Zusammensetzung werden nur jene Aktien des Unternehmens berücksichtigt, die sich im Streubesitz befinden. Hält ein Großaktionär jedoch mindestens fünf Prozent eines Unternehmens, so gilt dies als Festbesitz und wird dann dementsprechend im DAX nicht mehr berücksichtigt. Aktien im Festbesitz werden bei der Berechnung somit ausgegliedert. Die unterschiedlichen Gewichtungen führen letztendlich dazu, dass prozentuale gleiche Veränderungen einzelner Aktien, die Entwicklung des DAX verschiedenartig stark beeinflussen. Die Zusamensetzung des DAX wird regelmäßig überprüft und wenn nötig angepasst bzw. geändert. Eine Aktie, die im DAX gelistet ist, wird auch als Blue Chip bezeichnet.