Contract for Difference
Auch Differenzgeschäft

Beim CFD Trading handelt es sich um ein Differenzgeschäft mit Derivaten. Die Differenz ist der Unterschied zwischen Geldkurs und Briefkurs eines Basiswertes. Hierbei wird nicht der tatsächliche Basiswert erworben, sondern auf die Differenz zwischen Geldkurs und Briefkurs spekuliert. Der CFD Handel findet teilweise mit einer enormen Hebelwirkung statt, weshalb diese Art von Trading als hochspekulativ eingestuft wird.
Im Endeffekt spekuliert man beim CFD Handel auch auf die Richtung der Preisbewegung des Basiswertes (Aktie, Währung, Rohstoff, Index), jedoch ohne den Basiswert zu besitzen. CFDs erfordern einen viel geringeren Kapitaleinsatz als der Kauf des Basiswertes, da die Position auf Marge gekauft wird. Dies bedeutet, dass der Anleger nur einen kleinen Prozentsatz des Gesamtwertes einer Position mit Eigenkapital hinterlegen muss, wodurch eine Hebelwirkung entsteht, welche deutlich schneller Gewinne realisieren, aber auch Verluste verursachen kann.

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
GelöstDaniel fragte 2 Jahren ago • ,
493 views1 answers0 votes