Zinsdifferenzgeschäft

Bei einem Zinsdifferenzgeschäft wird vom Investor ein Kredit aufgenommen, mit der sofortigen Absicht, den erhaltenen Geldbetrag anschließend in eine festverzinsliche Kapitalanlage zu investieren, welche jedoch einen höheren Zinssatz bietet, als der zu bezahlende Zins für den aufgenommenen Kredit. Bei einem Zinsdifferenzgeschäft wird somit der Zinsunterschied zwischen zwei verschiedenen Währungen ausgenutzt. Der Carry Trade ist eine häufig erscheinende Form des Zinsdifferenzgeschäftes. Dabei wird ein Kredit in einer niedrig verzinsten Währung aufgenommen, um dieses Geld anschließend in eine höher verzinste Währung anzulegen.