Vorteile einer starken Währung

Wertet die Währung eines Landes gegenüber anderen wichtigen Währungen nachhaltig auf, zeugt dies oftmals von wirtschaftlicher und politischer Stabilität. Darüber hinaus bringt eine aufwertende Währung folgende Vorteile mit sich:

    Verbilligung von Importen

    Durch eine aufwertende Währung werden Importe aus dem Ausland billiger, da die heimische Währung nun über eine höhere Kaufkraft verfügt. Nun muss für denselben Betrag ausländischer Währung, in der die Importe notieren, weniger an heimischer Währung aufgebracht werden. Für die gleiche Menge an Importen muss das Land nun weniger in eigener Währung bezahlen.

    Verbilligung von Energiekosten

    Da die weltweiten Rohstoffe größtenteils in US Dollar notieren, sinken die Energiekosten als auch Benzinkosten für Verbraucher in der Eurozone mit einem aufwertenden Euro gegenüber dem USD. Denn nun erhält man für einen Euro eine höhere US Dollar-Summe, sprich, bleiben die Rohstoffpreise gleich, muss eine geringere Euro-Summe beim Kauf von Rohstoffen bezahlt werden.

    Attraktivität der Währung als Geldanlage nimmt zu

    Eine starke und stabile Währung zieht Kapital an. Ausländische Investoren bevorzugen Geldanlagen mit einer sicheren und stabilen Währung. Wertet die Währung, in die sie investiert haben sogar auf, so werden von den Investoren zusätzlich noch Währungsgewinne erzielt.

    Inflation besser kontrollierbar

    Die Inflationsrate wird durch eine starke Währung gedämpft. Befindet man sich in einer Deflation oder Reflation, so ist eine starke Währung eher von Nachteil, eine steigende Inflationsrate kann durch eine aufwertende Währung jedoch eingedämmt werden.