Verlustaversion

engl. Loss Aversion

Die Verlustaversion beschreibt ein psychologisches Verhaltensmuster, nach dem Verluste im Depot stärker als Gewinne beachtet und wahrgenommen werden. Der Investor nimmt somit eine Aktienposition, welche einen Buchverlust von 1 000 Euro aufweist, stärker wahr, als eine weitere Aktienposition, welche einen Buchgewinn von 1 000 Euro aufweist.