Vega

Auch Kappa

Das Vega einer Option / eines Optionsscheines gibt an, wie sehr sich der Optionspreis verändert, wenn die implizite Volatilität um einen Prozentpunkt steigt oder fällt. Liegt das Vega bei 0,3, so wird der Kurs der Option bei einem Bezugsverhältnis von 1:1 um 0,3 Währungseinheiten steigen oder fallen, wenn sich die implizite Volatilität um einen Prozentpunkt verändert (bei einem Bezugsverhältnis von 1:10 um 0,03 Währungseinheiten). Das Vega wird also in Währungseinheiten pro Volatilitätsprozentpunkt gemessen. Das Vega ist umso höher, je länger die Restlaufzeit, also die Zeit bis zum Verfallsdatum der Option, ist. Zusätzlich ist das Vega dann am höchsten, wenn sich die Option / der Optionsschein möglichst nahe am Geld befindet.