Auch Nachschussmarge oder Additional Margin

Durch tägliche Kursschwankungen ändert sich auch der Wert eines Kontraktes. Somit findet auch täglich eine Neubewertung der bereits eingezahlten Margin bei einem Termingeschäft statt. Werden die Sicherheitsleistungen auf dem Marginkonto als nicht mehr ausreichend bewertet, muss eine Nachzahlung stattfinden, damit wieder ausreichend Sicherheiten bei dem noch laufenden Termingeschäft vorhanden sind. Sind also nicht mehr genug Sicherheiten hinterlegt, weil der Anleger bereits große Verluste erlitten hat, bekommt er einen Margin Call, der ihn zu einer Nachschusszahlung auffordert. Diese Nachschusszahlung wird Variation Margin genannt.
Die Variation kann jedoch auch zugunsten des Marktteilnehmers ausfallen. Erzielt er mit seiner Position aufgrund von Kursveränderungen Gewinne und steigt dadurch der Kontostand über die Marke der Initial Margin, so kann er sich den überschüssigen Geldbetrag entweder auszahlen lassen oder aber er kann ihn für weitere Geschäfte nutzen.