Überliquidität

engl. Excess Liquidity

Liegt Überliquidität in einem Unternehmen vor, so besitzt dieses aktuell zu hohe Geldreserven. Das Unternehmen hält einen zu hohen Bestand an liquiden Mitteln vor. Diese frei verfügbare Liquidität könnte jedoch wirtschaftlicher genutzt und in das Anlagevermögen investiert werden. Langfristige Überliquidität kann der Rentabilität des Unternehmens schaden. Sie deutet jedoch auch daraufhin, dass das Unternehmen entweder nicht gewillt ist, langfristige Investitionen zu tätigen oder aber dafür momentan schlicht keine passenden und rentablen Möglichkeiten sieht. Beide Szenarien können jedoch die Zukunftsperspektiven des Unternehmens eintrüben. Deshalb sollten potenzielle Anleger, die Überliquidität in einem Unternehmen vorfinden, stets hinterfragen, warum und über welchem Zeithorizont das Unternehmen bereits zu hohe Geldreserven vorhält.