Tulpenmanie

Auch Tulpenkrise

Die Tulpenmanie war eine Spekulationsblase in den Niederlanden von 1634-1637. In dieser Zeit stieg der Preis für Tulpenzwiebeln überproportional an, da diese vom Volk in dieser Zeit besonders wertgeschätzt wurde. Zeitweilig entsprach der Preis einer Tulpe der eines Hauses, zu den Höchzeiten kostete eine Tulpenzwiebel ca. 40 000 USD in heutiger Kaufkraft Zum Ende kam es jedoch zum Platzen der Blase und die Tulpenzwiebel war quasi wertlos.