Der Begriff „Tapering“ bezieht sich innerhalb der Finanzwelt auf die Reduktion der expansiven Geldpolitik der jeweiligen Zentralbank. Mit Tapering ist gemeint, dass z. B. die amerikanische Notenbank Federal Reserve System ihre quantitative Lockerung schrittweise reduziert und nach einem bestimmten Zeitraum komplett einstellt. Die Ziele der expansiven Geldpolitik wurden ganz oder teilweise erreicht, um nun zu stark inflationäre Tendenzen zu vermeiden bzw. eine Überhitzung der Wirtschaft vorzubeugen, wird die quantitative Lockerung, also die Ausweitung der Geldmenge, schrittweise reduziert.