Systematisches Risiko

Auch Marktrisiko

Das systematische Risiko ist jenes Risiko, welches jeder Anleger zwangsläufig ausgesetzt ist und wirtschaftliche und politische Ereignisse, Inflation und Deflation sowie Kriege und Wahlen beinhaltet. Im Gegensatz zum unsystematischen Risiko lässt sich das systematische Risiko für den Anleger nicht durch Diversifikation des Portfolios reduzieren, da auch Zinsänderungsrisiko und Wechselkursrisiko zum systematischen Risiko zählen. Der Anleger ist somit dem systematischen Risiko ausgesetzt, wenn er sein Geld am Kapitalmarkt anlegt. Über den Beta Faktor kann jedoch das systematische Risiko eines Aktieninvestments bewertet werden, da der Beta Faktor misst, wie stark oder aber wie schwach die Schwankungen des jeweiligen Aktienkurses im Verhältnis zu den Schwankungen des Gesamtmarktes oder des Index ausfallen.