Straddle

Straddle ist eine Optionsstrategie, bei der entweder gleichzeitig sowohl eine Call Option und eine Put Option gekauft wird (Long Straddle) oder aber eine Call und eine Put Option gleichzeitig verkauft wird (Short Straddle). Wohingegen bei der Long Straddle-Stratgie der Verlust auf den vorher zu bezahlenden Optionspreis beider Optionen begrenzt ist, der Gewinn jedoch theoretisch unbegrenzt ist, ist der Verlust bei der Short Straddle-Strategie hingegen unbegrenzt, der Gewinn jedoch auf die Einahmen aus den beiden verkauften Optionen begrenzt. Die Straddle Strategie kann außerdem dazu genutzt werden, um auf die Entwicklung der Volatilität des Basiswertes zu spekulieren. Geht der Anleger von einer steigenden Volatilität des Basiswertes der Optionen aus, so muss er die Long Straddle Strategie verfolgen, erwartet er jedoch eine abnehmende Volatilität, zu muss er die Short Straddle Strategie verfolgen. Egal welche Straddle-Stragie gewählt wird, es sollte bei der Durchführung immer die gleiche Menge an Call und Put Option gekauft werden bzw. die gleiche Menge an Call und Put Optionen verkauft werden.