Eine Stop-Buy-Order ist ein Auftrag zum Kauf von Wertpapieren. Dieser Auftrag wird ausgeführt, sobald der Kurs eine bestimmte Grenze überschritten hat.
Oftmals will der Anleger erst dann eine Aktie kaufen, sobald diese einen eindeutigen Aufwärtstrend markiert oder einen technischen Widerstand nach oben durchbrochen hat. In diesem Fall kann eine Stop-Buy-Order hilfreich sein, um erst dann in das Wertpapier zu investieren, wenn ein charttechnisches Signal vorliegt. Hieraus wird deutlich, dass die Stop-Buy-Order vor allem in der technischen Analyse eingesetzt wird.
Die Stop-Marke bei einer Stop-Buy-Order muss dabei über dem aktuellen Marktpreis liegen.