Reverse Split

Auch Aktienzusammenlegung

Bei einem Reverse Split werden mehrere Aktien zu einer Aktie zusammengelegt. Ein Reverse Split wird oftmals durchgeführt, wenn das Kursniveau einer Aktie einen sehr niedrigen Stand erreicht hat und somit der Kurs der Aktie durch den Reverse Split optisch aufgewertet wird. Hat der Anleger beispielsweise 100 Aktien eines Unternehmens zu einem Aktienkurs von 0,50 Euro im Depot, so hat er nach einem 4:1 Reverse Split nur noch 25 Aktien des Unternehmens zu einem Kurs von 2,00 Euro im Depot. Die Aktie kostet nun das Vierfache ihres ursprünglichen Preises. Der Gesamtwert der Aktienposition bleibt dabei jedoch gleich.