Public Private Partnership

Auch Öffentlich-private Partnerschaft oder PPP

Eine Public Private Partnership ist eine Kooperation zwischen Staat und privatem Sektor in Bezug auf Finanzierungen von öffentlichen Infrastrukturprojekten. Bei dem Bau und / oder der Sanierung der Infrastruktur gehen Staat und privater Sektor eine Gemeinschaft ein. Der Staat überwacht in der Partnerschaft vor allem, dass die gemeinwohlorientierten Ziele umgesetzt werden und Qualität als auch anschließende Preissetzungen eben im Sinne des Gemeinwohles liegt. Um jedoch die Investitionsmaßnahmen realisieren zu können, muss der Staat eine Kooperation mit dem privaten Sektor eingehen. Die privaten Unternehmen übernehmen in der Partnerschaft die Finanzierung der Infrastrukturprojekte, sie bringen also das Geld in PPPs ein. Oftmals werden dafür Investmentfonds aufgelegt. Bei Public Private Partnerships handelt es sich in der Regel um langfristige Kooperationen.