Präsenzbörse

Eine Präsenzbörse zeichnete sich dadurch aus, dass der Handel auf Zuruf stattfand. Börsenmakler versammelten sich auf dem Börsenparkett und handelten untereinander durch Zuruf und Handzeichen. Diese Methode, welche auch open outcry genannt wird, wurde allerdings durch die Einführung von Computern und elektronischen Technologien vollständig verdrängt, sodass es heutzutage keine Präsenzbörsen mehr gibt.