Pass Through Verfahren

Das Pass Through Verfahren findet bei der Strukturierung von Asset Backed Securities Anwendung. Hierbei werden die Tilgungszahlungen sowie die zwischenzeitlich erhaltenen Zinszahlungen nach Abzug der Gebühren direkt an die Investoren der Asset Backed Securities weitergeleitet. Im Gegensatz zu dem Pay Through Verfahren liegt somit kein aktives Management der Zahlungsströme vor.
Findet eine vorzeitige Rückzahlung der im Pool befindlichen Kredite statt, so wird auch der Investor vorzeitig befriedigt. Somit besteht jedoch im Gegensatz zum Pay Through Verfahren ein Zinsrisiko.