Ein No-Load-Fonds berechnet keinen Ausgabeaufschlag. Wird ein No-Load-Fonds gekauft, fallen keine Gebühren zu Beginn an, allerdings wird im Ausgleich dafür eine höhere Verwaltungsgebühr berechnet. Diese Art von Investmentfonds ist für eine langfristige Anlage somit weniger geeignet. No-Load-Fonds eignen sich eher für kurzfristige Geldanlagen.