Ninja-Kredit

Ein Ninja-Kredit ist ein Subprime Loan, welcher an einen Kreditnehmer ausgegeben wird, der keine Sicherheiten hinterlegen kann, keinen festen Job hat und folglich auch kein geregeltes Einkommen vorweisen kann. Das Model des Ninja-Kredites war einer von mehreren Gründen für die globale Finanzkrise 2007. Schuldner mit schlechter Bonität nahmen Ninja-Kredite in den USA vor der Finanzkrise auf, um ihr Immobilienkauf zu finanzieren, konnten dann jedoch aufgrund der schlechten Wirtschaftslage und der ohnehin schlechten Voraussetzungen als Gläubiger regelmäßige Rückzahlungen zu leisten, nicht mehr ihre offenen Kredite bedienen. Der Kreditnehmer eines Ninja-Kredites bzw. eines Subprime Loans muss, um trotzdem den gewünschten Geldbetrag zu erhalten, einen deutlich höheren Zinssatz bezahlen als Kreditnehmer mit erstklassiger Bonität.