Mündelsichere Geldanlage

Eine mündelsichere Geldanlage ist praktisch vor Wertverlusten geschützt. Somit kann dem Anleger theoretisch bei mündelsicheren Anlagen kein Verlust entstehen. Mündelsichere Geldanlagen gelten als äußerst sicher, eine 100-prozentige Sicherheit vor Wertverlusten kann jedoch nicht garantiert werden. Geldanlagen in Deutschland dürfen nur dann als mündelsicher bezeichnet werden, wenn ausgeschlossen werden kann, dass der Anleger bei der Anlage einen Verlust erleidet. Sind Einlagen auf einer Bank durch die Einlagensicherung abgesichert, gelten sie als mündelsicher. Wirbt jedoch ein Investmentfonds hingegen mit dem Begriff 'mündelsicher', so sind Wertverluste möglich, da es sich oftmals um erlaubte Werbemaßnahmen handelt.