Kursgewinn

An der Börse entsteht dann ein Kursgewinn, wenn der Investor ein Wertpapier zu einem höheren Kurs verkauft als er es zuvor gekauft hat. Der Verkaufskurs liegt also über dem Kaufkurs. Der Kursgewinn ist eine, jedoch nicht die einzige mögliche Komponente der Rendite, die ein Anleger an der Börse mit seinem Investment erzielen kann. Neben dem Kursgewinn kann sich die Rendite auch aus Zinseinnahmen oder Dividendeneinnahmen zusammensetzen.
Sobald der Freistellungsauftrag ausgeschöpft wurde, hat der Anleger auf Kursgewinne aktuell 25 % Abgeltungssteuer plus Solidaritätszuschlag (5,5 % des Abgeltungssteuerbetrages) und gegebenenfalls Kirchensteuer zu entrichten.