Kassakurs

Auch Kassapreis

1. Ein Kassakurs wird nur einmal täglich (gegen Mittag) zu Börsenzeiten ermittelt. Der Kassakurs wurde früher für Aktien ermittelt, die über eine äußerst geringe Liquidität verfügen und nicht zum variablen Handel zugelassen waren. Mittlerweile können an den Börsen jedoch auch kleine Stückzahlen zum variablen Kurs gehandelt werden, womit der Kassakurs weitestgehend seine Bedeutung verloren hat. Die fortlaufende Notierung hat den Kassakurs mittlerweile abgelöst.

2. Vor allem im Devisenhandel wird der Spotpreis auch Kassakurs bezeichnet. Hier ist der Devisenkassakurs der aktuelle Wechselkurs, der bei einem Kassageschäft ausschlaggebend ist. Kommt es zur sofortigen Bezahlung eines Devisengeschäftes an der Börse, so muss der Spotpreis bezahlt werden. Der Devisenkassakurs eines Wechselkurses bildet sich durch Angebot und Nachfrage am Devisenkassamarkt.