Auch Fluchtgeld
engl. Capital Flight

Die Kapitalflucht beschreibt den oftmals hastigen Transfer von Vermögen in ein anderes Land. Gründe für die Verlagerung des Vermögens sind oft anstehende Steuerreformen, zu niedrige Zinsen im heimischen Land oder der Währungsverfall der inländischen Währung. Um das Geld vor der Besteuerung im eigenen Land zu schützen, wird oftmals eine sogenannte Steueroase gewählt, in der keine oder nur sehr geringe Steuern gezahlt werden müssen. Oft handelt es sich bei der Kapitalflucht um die heimische Währung, die von Bürgern ins Ausland transferiert wird, um es dort in eine harte Währung umzutauschen. Der häufigste Grund dieses Vorgehens ist eine befürchtete Währungsabwertung der heimischen Währung.