Die inflatorische Lücke beschreibt eine wirtschaftliche Situation, in der die Güternachfrage höher ist als das Güterangebot. Die Konsumenten fragen somit mehr Güter nach, als die Produzenten eines Landes produzieren können, allerdings ohne dabei stark inflationäre Tendenzen auszulösen.