Indexzertifikat

engl. Index Certificate

Ein Indexzertifikat bildet einen bestimmten Index 1:1 ab. Dies bringt den Vorteil, dass sich nicht auf einzelne Aktien festgelegt werden muss, sondern der komplette Index abgebildet werden kann. Indexzertifikate weisen oftmals eine sehr lange Laufzeit auf, besitzen keinen Hebel und sind oft mit geringen Gebühren verbunden. Allerdings muss sich der Anleger vorab darüber informieren, ob die erhaltenen Dividenden einbehalten werden oder ausgeschüttet werden. Bei einem Indexzertifikat auf einen Performanceindex erhält der Anleger oftmals die Dividende, hält er jedoch ein Indexzertifikat auf einen Kursindex, so wird die Dividende oftmals nicht an die Anleger ausgeschüttet. Zudem besteht ein Emittentenrisiko. Geht der Emittent des Zertifikates pleite, so kann der Anleger einen Totalverlust erleiden, da es sich um eine Schuldverschreibung handelt.