Auch HRG
engl. Main Refinancing Operation

Das Hauptrefinanzierungsgeschäft ist ein Offenmarktgeschäft, welches einmal wöchentlich stattfindet und dazu dient, Banken des Euroraumes mit benötigter Liquidität in Form von Zentralbankgeld zu versorgen. Gegen Sicherheiten in Form von Wertpapieren verleiht die Europäische Zentralbank den Banken innerhalb des Euroraumes die gewünschte Geldmenge für einen befristeten Zeitraum. Der Hauptrefinanzierungssatz ist dabei der Zinssatz, den die Banken für das erhaltene Zentralbankgeld zahlen müssen. Bei der Durchführung des Geschäftes wird entweder der Mengentender oder der Zinstender als Verfahrensmethode gewählt.
Das Hauptrefinanzierungsgeschäft dient der EZB als wichtigstes geldpolitisches Instrument, um sowohl die Zinsen als auch die Liquidität am Geldmarkt zu steuern / zu beeinflussen.