engl. Balance of Trade

Die Handelsbilanz ist eine Gegenüberstellung aller Warenimporte und Warenexporte einer Volkswirtschaft innerhalb einer bestimmten Zeitperiode. Die Handelsbilanz erfasst somit den grenzüberschreitenden Warenhandel (Außenhandel) eines Landes. Sie ist die wichtigste Teilbilanz der Leistungsbilanz. Übersteigt der Wert der Exporte den Wert der Importe, so kann das Land ein Handelsbilanzüberschuss aufweisen. Übersteigt jedoch der Wert der Importe den Wert der Exporte, so liegt für das betroffende Land ein Handelsbilanzdefizit vor.

Durch die Globalisierung und der Internationalisierung des Warenverkehrs hat die Handelsbilanz jedoch etwas an Aussagekraft verloren. International agierende Unternehmen haben Produktionsstandorte auf der ganzen Welt. Exportieren diese Unternehmen nun nicht von ihren Standorten innerhalb der eigenen Landesgrenzen, sondern von Produktionsstandorten außerhalb des Heimatlandes, so tauchen diese Erzeugnisse auch nicht in der Handelsbilanz auf. Die Internationalisierung der Produktion führt somit zu einer gewissen Verzerrung der Handelsbilanz.