Gewinnrücklagen gehören zum Eigenkapital eines Unternehmens und entstehen durch in der Vergangenheit erzielte, jedoch nicht ausgeschüttete Gewinne des Unternehmens.