Full Replication

Full Replication ist eine physische Replikationsmethode, um die Entwicklung eines Index durch einen ETF nachzubilden. Bei der Full Replication-Methode findet die Nachbildung über einen exakten Kauf der Indexzusammensetzung statt. Die Zusammensetzung bzw. Gewichtung des ETFs entspricht somit 1:1 der des zugrunde liegenden Index. Finden Veränderungen im Index statt, so werden diese auch 1:1 vom ETF übernommen. Die Full-Replication-Methode ist mit höheren Kosten verbunden als im Vergleich zu anderen Replikationsmethoden, bildet dafür jedoch unter allen möglichen Methoden den Index am genauesten ab. Der Tracking Error ist somit bei der Full Reolication-Methode oftmals am geringsten.

Die Full Reolication-Methode stößt bei der exakten Nachbildung des jeweiligen Index jedoch schnell an ihre Grenzen, weshalb eine genaue Gewichtung aller Indextitel praktisch nicht möglich ist. So muss die Ausgabe von Bezugsrechten und Dividendenzahlungen der Unternehmen von den ETF-Verwaltern koordiniert werden, Veränderungen in der Zusammenstellung des Index müssen nachgebildet werden, ebenso wie Kapitalanpassungen bei einzelnen Unternehmen. Des Weiteren ist die Handhabung mit der Kommastellengewichtung nicht möglich. Ein Unternehmen, welches mit beispielsweise 12,53 Prozent in einem Index gewichtet ist, kann dann nicht mehr exakt 1:1 vom ETF abgebildet werden und folglich kommt es zu einer (geringen) Abweichung.