DiskussionKategorie: inflationWie von steigender Inflation profitieren?
Mr. D fragte vor 6 Monaten

Hallo,
ich glaube, dass mittelfristig die Inflationsrate im Euroraum deutlich zunehmen wird. Wie kann ich am besten davon profitieren? Gibt es bestimmte Wertpapiere mit denen ich 1:1 an einer steigenden Inflation partizipiere?
 
Danke!
 

9 Antworten
kunnskap Mitarbeiter antwortete vor 6 Monaten

Hallo Mr. D,

es gibt mehrere Möglichkeiten von einer steigenden Inflation zu profitieren. Hier sind zwei davon:

1. Du kaufst eine inflationsindexierte Anleihe. Diese werden in regelmäßigen Abständen von Staaten wie auch mittlerweile Deutschland emittiert. Die Bundesanleihe mit der WKN 103054 ist beispielsweise eine solche Anleihe. Wie diese genau funktioniert, kannst du dir hier unter dem entsprechenden Lexikoneintrag nachlesen.

2. Du kaufst einen entsprechenden ETF. Dieser ETF bildet dann einen Index ab, welcher aus mehreren inflationsindexierten Staatsanleihen besteht. Der Vorteil ggü. dem Kauf einer einzelnen Anleihe liegt darin, dass du dein Geld breiter ’streust‘ und damit das Marktrisiko verringerst. Allerdings muss dem Fondsmanagement eine jährliche Gebühr in Höhe von ca. 0,2 Prozent des Anlagevolumens bezahlen. Der BNP Paribas Easy Barclays Euro Gov. Inflation Linked All Maturities (WKN: A2DH5R) fokussiert sich dabei auf Europa, wohingegen der db x-trackers II iBoxx Global Inflation-linked (WKN: DBX0AL) versucht die globale Inflation abzubilden. Allerdings machen Staatsanleihen von Großbritannien und den USA aktuell mehr als 60 Prozent aus.

Falls weitere Fragen bestehen, zögere nicht hier zu schreiben.

Gruß

kunnskap

Ada antwortete vor 6 Monaten

Aber auch der Europa-Etf besteht zu 45 % aus französischen Staatsanleihen. Ist also auch keine rechte Diversifikation.

kunnskap Mitarbeiter antwortete vor 6 Monaten

Das stimmt. Dies liegt allerdings auch daran, dass Frankreich erstes viel länger und zweitens viel häufiger inflationsindexierte Anleihen emittiert als Deutschland oder andere europäische Länder.

Mr. D antwortete vor 6 Monaten

Und partizipiere ich denn mit beiden Finanzprodukten möglichst exakt an der Inflationsrate?

kunnskap Mitarbeiter antwortete vor 6 Monaten

Hallo Mr. D,

eine inflationsindexierte Anleihe sowohl aus Deutschland als auch aus anderen Ländern richtet sich nach dem europäischen Verbraucherpreisindex “Harmonisierter Verbraucherpreisindex ohne Tabak”. Durch den Kauf eines entsprechenden Finanzproduktes partizipierst du somit an der Entwicklung dieses Index. Die Entwicklung des Index muss jedoch aufgrund seiner Zusammensetzung nicht deiner persönlich gespürten Inflationsrate entsprechen. Wenn du jedoch rein spekulativ agierst, sprich, Kursgewinne erzielen möchtest, kannst du beiden Produkte nutzen, wenn du von einer steigenden Inflationsrate ausgehst. Als Maßstab wird dann immer die Entwicklung des Harmonisierten Verbraucherpreisindex ohne Tabak genommen.
Bedenke jedoch, dass die Entwicklung von inflationsindexierten Anleihen nicht ausschließlich von der Inflationsrate bestimmt wird, sondern auch wie bei jeder herkömmlichen Anleihe von der möglichen Veränderung der Bonität des Schuldners und auch von der Entwicklung des Zinsniveaus.

Mr. D antwortete vor 6 Monaten

Supi, lieben Dank für die Antworten.

zz antwortete vor 6 Monaten

Auf steigende Inflation im Euroraum zu setzen m.M. nach die lukrativste Anlagemöglichkeit in 2018!

Deine Antwort

0 + 8 =