Finanzrepression

Auch Finanzielle Repression
engl. Financial Repression

Finanzrepression beschreibt die schleichende Vermögensvernichtung von Spareinlagen ’normaler' Bürger zugunsten einer Reduzierung der Staatsschulden. Durch die niedrigen Zinsen und zugleich einer steigenden Inflationsrate verlieren die Spareinlagen an Kaufkraft. Der Staat kann sich durch die niedrigeren Zinsen hingegen günstiger verschulden. Zusätzlich mindert die Inflation den Schuldenberg des Staates.