Fibonacci-Retracement

Das Fibonacci-Retracement ist als eine Art Werkzeug der technischen Analyse anzusehen, mit dem das Ausmaß einer Korrektur innerhalb eines vorherrschenden Trends vorab genau bestimmt werden soll. Darüber hinaus sollen im Kursverlauf einzelne Unterstützungen als auch Widerstände ausfindig gemacht werden. Bei einer Aktie oder Index liegt ein seit einiger Zeit gültiger Trend vor, jedoch kommt es in zwischenzeitlichen Abständen zu einer Marktkorrektur. Mithilfe des Fibonacci-Retracement soll nun der Aktienkurs oder Indexstand gefunden werden, bis wohin die Korrektur anhält, um dann anschließend den vorherrschenden Trend wieder fortzusetzen. Dabei wird angenommen, dass Aktien oder Indizes immer um einen bestimmten Prozentsatz korrigieren. Genutzt werden kann das Fibonacci-Retracement sowohl für einen übergeordneten Aufwärts- als auch Abwärtstrend. Die drei wichtigsten und von Tradern meist beachtesten Level sind die 38,2 %, 50,0 % und 61,8 % Fibonacci-Retracements.