Festpreisverfahren

Das Festpreisverfahren ist ein Vorgang zur Emission von Wertpapieren. Im Gegensatz zum Bookbuilding wird beim Festpreisverfahren der Emissionskurs im Vorfeld der Emission ermittelt. Aufgrund von Unternehmensbewertungen und Ratings wird dabei der Kurs der Aktie festgelegt. Anschließend können Anleger ihre Kaufwünsche innerhalb der Zeichnungsfrist zu diesem Preis abgeben. Dieses Verfahren hat jedoch in der Vergangenheit zu Fehleinschätzungen geführt, weshalb sich das Bookbuilding-Verfahren durchgesetzt hat.