Auch EZB
engl. European Central Bank

Die Europäische Zentralbank ist ein Organ der Europäischen Union und übernahm am 1.1.1999 in Frankfurt als Nachfolger die Aufgabenbereiche der einzelnen nationalen Zentralbanken. Die wichtigste Aufgabe der EZB ist die Sicherung der Preisstabilität, also die Sicherung der Kaufkraft des Euros. Weitere Aufgaben beinhalten die Ausgabe von Banknoten und Münzen über die jeweiligen Nationalbanken, die Durchführung von Devisengeschäften sowie die Aufgabe, für einen reibungslosen Zahlungsverkehr zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten zu sorgen. Sie ist somit hauptsächlich für die Geldpolitik und Währungspolitik in den Mitgliedsländern der Europäischen Währungsunion verantwortlich.
Die EZB ist unabhängig von politischen Eingriffen und Weisungen. Ihr ist es jedoch verboten, Kredite direkt an Regierungen zu vergeben.