Euromarkt

Der Euromarkt ist ein nicht ortsgebundener Markt für den Handel mit verzinslichen Wertpapieren. Es handelt sich um einen internationalen Markt, welcher nicht nur auf Europa beschränkt ist. Ebenso wenig ist der Euromarkt auf eine bestimmte Börse beschränkt, jedoch findet ein großer Teil der Geschäfte in London und Luxemburg statt. Außerdem finden am Euromarkt nicht nur Transaktionen in der Währung Euro statt, sondern in allen möglichen Währungen, größtenteils jedoch in US-Dollar, Euro, Pfund Sterling und Japanischer Yen. Am Euromarkt finden Transaktionen statt, die in einer Währung getätigt werden, die von keiner der beiden Parteien der Landeswährung entspricht. Sowohl der Kreditaufnehmer als auch der Kreditgeber handeln am Euromarkt somit in einer Drittwährung. Das Wertpapier, welches sowohl für Schuldner als auch Gläubiger in einer Fremdwährung notiert, wird dabei Eurobond genannt.