Enhanced Traded Note

Bei einem ETN handelt es sich um ein börsengehandeltes Wertpapier in Form einer Schuldverschreibung, welches im Unterschied zu einem ETF komplexe und schwer nachzubildene Anlageklassen abbilden kann, in die interessierte Anleger mittels eines ETNs investieren können. So kann ein ETN einen Volatilitätsindex wie den VSTOXX abbilden oder bestimmte Währungsindizes nachbilden. Ein ETN hat in der Regel einen Tracking Error von Null, da die emittierende Bank lediglich verspricht, die Rendite der Benchmark (jedoch abzüglich der Gebühren) bei Fälligkeit zu liefern.
ETNs können in Form von besicherten und unbesicherten Schuldverschreibungen von einer Bank herausgegeben werden. Letzteres bedeutet neben dem üblichen Marktrisiko auch ein Kreditrisiko, welches der Käufer in diesem Falle eingeht.