Euro Overnight Index Average (EONIA)

Ein durchschnittlicher Zinssatz, zu dem sich Banken am Interbankenmarkt für einen Tag (overnight) untereinander Euro-Geld leihen können. Da der EONIA als Referenzzinssatz für eine Kreditvergabe mit einer Laufzeit von einem Tag berechnet wird, dient er vielen Kreditinstituten als fast risikoloser Zins, den sie erhalten, wenn sie Geld für ein Tag verleihen.
Der Zinssatz wird täglich von der EZB berechnet. Er unterscheidet sich zum EURIBOR jedoch dahingehend, dass er auf Basis effektiv getätigter Umsätze berechnet wird.
Zur Berechnung des EONIA übermittelt eine Gruppe von Banken täglich der Europäischen Zentralbank in welchem Umfang und zu welchen Zinssätzen sie unbesicherte Tagesgeldausleihungen durchgeführt haben. Aus diesen Daten ermittelt anschließend die EZB unter Eliminierung der jeweils 15 höchsten und 15 tiefsten Werte den Durchschnittswert dieser Daten als Zinssatz. Die EZB berechnet den EONIA-Zinssatz auf drei Nachkommastellen genau.