Debt-To-Income Ratio

Auch DTI

Die Debt-To-Income Ratio zeigt auf, in welchem Verhältnis monatlich abzuzahlende Schulden und das monatlich zur Verfügung stehende Einkommen einer Privatperson zueinander stehen. Die Debt-To-Income Ratio dient vor allem Kreditinstituten, um die Zahlungsfähigkeit von möglichen Kreditnehmern beurteilen zu können und ob sie noch in der Lage sind, einen weiteren Kredit fristgerecht abbezahlen zu können.

Berechnung:

Debt to Income Ratio

Zum Beispiel:
Neben einem Autokredit (monatlich 500 Euro) und einem Immobilienkredit (700 Euro) muss Herr Müller einen weiteren Kredit in Höhe von 300 Euro pro Monat tilgen. Sein Bruttoeinkommen liegt bei 3000 Euro. Die Debt-To-Income Ratio würde in diesem Fall bei 0,5 (1500 / 3000) liegen. Dies ist nach allgemeinen Standards ein hohes Debt-To-Income-Verhältnis. Als Faustregel gilt, umso niedriger die Kennzahl, desto höher sind die Chancen einen weiteren Kredit von der Bank zu erhalten. Umso niedriger die Kennzahl ist, desto geringer sind die Schulden im Verhältnis zum monatlichen Einkommen.