Dark Pool

Ein Dark Pool bezeichnet einen außerbörslichen, aussschließlich computergestützten Handelsplatz für vornehmlich Großinvestoren, der äußerst gering reguliert ist und bei dem Kauf- bzw. Verkaufsorders nicht veröffentlicht werden. Händler agieren innerhalb des Dark Pools somit anonym. Es handelt sich um einen inoffiziellen Handelsplatz, sprich, der Handel mit Wertpapieren findet abseits des offenen Wertpapierhandels statt. Folglich beeinflussen Finanzgeschäfte im Dark Pool nicht direkt die Kurse an den öffentlichen Börsen. Aus der Sicht der agierenden Akteure am Dark Pool liegt der Vorteil darin, dass große Kauf- bzw. Verkaufsaufträge durchgeführt werden können, ohne dabei den Kurs maßgeblich zu beeinflussen. Die Market Impact-Kosten sind somit für Großinvestoren auch dann gering, wenn Orders mit großem Handelsvolumen durchgeführt werden.