Beleihungsgrenze

Auch Beleihungssatz

Die Beleihungsgrenze ist eine Kennzahl, welche bei der Vergabe von Hypotheken zum Einsatz kommt.
Die Beleihungsgrenze ist der Wert, bis zu dem eine Bank einen Kredit für ein Beleihungsobjekt vergibt.
Es darf jedoch nur ein bestimmter Teil des Objekts als Absicherung für den Kredit dienen. Die Grenze liegt oftmals bei 60 %. Die Hypothek darf somit nicht der vollen Höhe des Wertes der Immobilie bzw. des Grundstückes entsprechen.