Belegschaftsaktie

Auch Mitarbeiteraktie

Aktienunternehmen geben Anteile (Aktien) an ihre Belegschaft aus. Diese Aktien erhalten die Mitarbeiter in der Regel zu einem günstigeren Kaufpreis, dem sogenannten Vorzugspreis. Mitarbeiter müssen die Aktien jedoch oftmals eine gewisse Zeit halten bevor sie diese wieder verkaufen dürfen.
Der Grund für die Ausgabe von Belegschaftsaktien ist die Verbesserung des Arbeitsklimas, den Mitarbeiter stärker an das Unternehmen zu binden oder aber auch als Belohnung für die Betriebtreue bzw. für bestimmte Leistungen. Mitarbeiteraktien können vor allem die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber und auch das Engagement im eigenen Betrieb stärken, denn schließlich gehört es den Mitarbeiter ja zu einem gewissen Teil.