Asset Deal

Der Asset Deal stellt eine Unterart des Unternehmenskauf dar. Beim Asset Deal werden sämtliche Wirtschaftsgüter des Unternehmens wie Maschinen, Kundenverträge, Gebäude und Immobilien einzeln übernommen, wodurch dann hinterher oftmals nur noch die Hülle des Unternehmens übrig bleibt. Dadurch hat der Käufer die Möglichkeit, nur jene Güter zu übernehmen, die für ihn auch von Interesse sind. Für den Käufer lassen sich durch die genaue Benennung der Kaufgegenstände versteckte Verbindlichkeiten vermeiden, da nur das übernommen wird, was auch ausdrücklich im Kaufvertrag erwähnt wird.