Anleiherendite

Auch Effektivzins

Die Anleiherendite setzt sich zusammen aus den Zinseinnahmen sowie den möglichen Kursgewinnen oder Kursverlusten und entspricht der Effektivverzinsung. Die Anleiherendite spiegelt also den tatsächlich jährlichen Ertrag wider, den ein Anleger mit dem Kauf einer Anleihe erzielen würde.
Berechnen lässt sich die Anleiherendite nach folgender Formel:

Berechnung:


Wird eine Anleihe unter dem Rücknahmekurs (Nominalwert) gekauft, wird bei Fälligkeit zusätzlich ein Kursgewinn erzielt. Wird eine Anleihe über dem Rücknahmekurs gekauft, entsteht ein Kursverlust, wenn die Anleihe vom Emittenten beglichen wird. Wird eine Anleihe bei Ausgabe zum Nominalwert (100 %) gekauft, erhält der Anleger die Emissionsrendite, welche dann dem Kupon entspricht.